Surfen auf Bali

Bali – im April genau zwischen der Regen- und Trockenzeit. Die Sonne wechselt im 2-Stundentakt mit dem Regen und das nicht gerade wenig!

Es ist ideal hier um zu surfen. Man verbrennt nicht so schnell hier am Balian Beach, wo sich eigentlich eher die fortgeschrittenen Surfer treffen. Für uns Anfänger sind der steinige Strand und die riesigen Wellen schon fast zu viel. Man ist erschöpft vom Kampf mit dem Wasser, dem Board, der Sonne und dem Regen.

Aber es ist wunderschön hier – ein fast einsamer Strand mit einer paar Surferboys und -girls, umringt von Palmen und eins zwei Hotels. Perfekt zum Entspannen – auch wenn der Strandsand schwarz ist von der Vulkanasche und nicht weiß, wie wir ihn kennen. Zum Glück haben wir einen Pool um zwischen durch zu relaxen in unserem grandiosen Surf & Yoga Resort „Ponton Pitaya“.

Kommentar verfassen